Suche
  • Diakon Rainer Fuchs

Nacht der offenen Kirche - 15.10.2022 - Neumarkt i.d. Oberpfalz

Zum viertel Mal "Nacht der offenen Kirchen" in Neumarkt


Am Samstag, 15. Oktober, laden katholische und evangelische Kirche gemeinsam mit den beiden konfessionellen Bildungswerken KEB und NAH wieder zur ökumenischen "Nacht der offenen Kirchen". Auch diesmal erwartet die Besucher wieder ein buntes Programm aus Gottesdienst, Talk, Konzert, Lesung, Film und Kabarett. Während 2020 coronabedingt die letzte Veranstaltung nur im Münster St. Johannes stattfinden konnte, spielt sich das Programm diesmal auch wieder in der Hofkirche und im Evangelischen Zentrum ab. "Wir wollen Kirche in einem anderen Licht sehen", hebt Dekanatsreferent Christian Schrödl hervor und spielt dabei auf die farbige Beleuchtung der Kirche, die den Gotteshäusern traditionell einen bsonderen Flair gibt. "Kirche ist mehr als Sonntagsgottesdienst", weiß der Theologe, der die "Nacht der offenen Kirchen" 2016 initiiert hatte. Auch diesmal sei es gelungen, zahlreiche Musiker, Künstler und Schauspieler für ein buntes Programm zu gewinnen.

Höhepunkte sind diesmal der Pantomime Benedikt Anzeneder mit seinem Programm "Mimik der Bibel" oder der reichlich tätowierte evangelische Diakon Rainer Fuchs mit einer Lesung aus seinem Buch "Gott geht unter die Haut". Mit dabei ist auch die Kellergang-Band der Neumarkter Jura-Werstätten oder das Musiker-Duo Christine Rouamba & Klaus Rauchensteiner. Spätabends ist ein Konzert "Träumereien" mit der evangelischen Dekanatskantorin an der Orgel und der Obistin Beatrix Köhle geplant. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr mit einem musikalischen Auftakt durch den evangelischen Posaunenchor und dem festlichen Glockenläuten in St. JOhannes und der Hofkirche. Um 18:30 Uhr dann wird Oberbürgermeister Thomas Thumann als Schirmherr im Münster die vierte „Nacht der offenen Kirchen“ eröffnen, bevor anschließend die Kellergang Band der Jurawerkstätten einen Konzertgottesdienst gestaltet. Auf dem weiteren Programm in St. Johannes stehen eine Pantomime „Mimik der Bibel“ mit Benedikt Anzeneder, Sakraler Tanz mit dem Franziskanerbruder Georg Schmaußer, Pop-Balladen mit Christine Rouamba und Klaus Rauchensteiner sowie „Orgel & Oboe zur Nacht“.

Auftakt für die „Nacht der offenen Kirchen“ in der Hofkirche ist um 18:30 Uhr eine Vorabendmesse mit der Gruppe Sunrise, die dann ab 19:30 Uhr zu einem Konzert einlädt. Später dann stehen Kirchenkabarett mit Hannes Schott und Stefan Haußner sowie „Lieder von Hoffnung und Frieden“ mit der Gruppe „kreuz & quer“ und Gästen aus der Ukraine auf dem Programm.

--> Um 22:30 Uhr liest Gott der reichlich tätowierte evangelische Diakon Rainer Fuchs aus seinem Buch „Gott geht unter die Haut“. Weil für ihn die Musik von Johny Cash so wichtig wurde, spielen Ralph Pöllinger und Freunde Musik des US-amerikanischen Sängers. Im Klostersaal des Evangelischen Zentrums begleitet der Pianist „Miller The Killer“ aus Nürnberg einen ganzen Kinoabend mit Gottesdienst, Stummfilm und Kurzfilmen, während im Bonhoeffersaal ein Labyrinth von katholischer und evangelischer Jugend dazu einlädt, ruhig zu werden und sich bewusst auf den Weg zu machen. Nebenan zeigen die Neumarkter Kalligraphin Ute Gräber und er Fotokünstler Klaus Eifler, einzelne Bilder aus ihrer Ausstellung „Wilde Transformation“. Ausklang ist an allen drei Standorten um 23:30 Uhr mit dem Nachtgebet. Die Texte hierzu hat Diakon Rainer Fuchs verfasst. Die Verpflegung mit Essen und Getränken bieten katholische und evangelische Jugend im Innenhof des Evangelischen Zentrums.


Den Programmablauf finden Sie HIER!

46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen